Samstag, 7. April 2007

Youtube startet Citizentube



Bei Youtube soll's politisch und gesellschaftskritisch werden - zumindest will man derartigen Inhalten nun eine größere Plattform bieten, da das Web2.0 schließlich nicht nur aus Fun und oberflächlicher Kommunikation besteht. Wenn Blog-Texte schon zum Nachdenken anregen können, warum also nicht auch Videos?

"Was bewegt dich? Was denkst du über die Politik in deiner Nachbarschaft, deinem Distrikt, deinem Staat, deiner Provinz, deinem Land ... deiner Welt? Und was willst du selbst unternehmen?"


... um derartig ernsten und bewegenden Themen einen besser zugänglichen Kanal zugeben und so einem interessierten Publikum zuzuführen, startete Youtube Citizentube. Eine Rubrik (oder besser gesagt, einen Channel) die sich voll und ganz der Politik und Gesellschaft widmen wird.

Falls man etwas zu sagen hat, so meint Youtube, dann soll man ruhig los legen. Mit Citizentube stehe ein riesiges Publikum bereit, dass nur darauf wartet "deine" Meinung zu hören.

Im Grunde genommen, eine wirklich gute Idee. Nur sollte Youtube aufpassen, dass dieses Projekt nicht aus dem Ruder läuft. Schließlich gab es schon oft Kritik an verschiedenen politisch-motivierten und radikalen Videos.

Keine Kommentare: