Dienstag, 17. April 2007

dodgeball-Gründer verlassen Google

Ich gebe zu: Obwohl dodgeball zu Google gehört, habe ich mir dieses Social-Network für Mobilfunknutzer nie richtig angeschaut. Das mag daran liegen, dass man schon kurz nach seiner Übernahme im Mai 2005 so gut wie nichts mehr darüber hörte, was entweder daran lag, dass Google das Interesse verloren hat oder man dodgeball zu wenig Potential zu gestand.

Jedenfalls verlief sich das Projekt irgendwie im Sand und keiner interessierte sich mehr wirklich dafür. Selbst in der Wikipedia ist nur ein mehr als kläglicher Eintrag zu dodgeball zu finden.

Aus diesem Grunde entschlossen sich nun Dennis Crowley und Alex Rainert, die Gründer des mobilen Social-Network, Google zu verlassen - etwas das man nun wirklich nicht alle Tage hört.

"Die ganze Erfahrung war für uns unglaublich frustrierend - besonders als wir sie nicht überzeugen konnten, dass dodgeball es wert wäre weiterentwickelt zu werden und wir zusehen mussten wie andere StartUps Innovationen im Bereich mobile + social space voran brachten."

Dennis Crowley will sich nach seiner Kündigung nun area/code anschließen, wohingegen Alex Rainert bei IconNicholson als Creative Strategist anfangen will. Ob man von beiden also mal wieder ein eigenes großes Projekt erwarten darf, bleibt fraglich.

Keine Kommentare: