Dienstag, 15. Mai 2007

Funkstille: YouTube und Co. für US-Soldaten gesperrt

Seit dieser Woche wird es für US-Soldaten im Ausland müßig werden, kurzweilige Unterhaltung zu finden. Schließlich, so die Stars and Stripes, hat das US-Verteidigungsministerium für die kämpfende Truppe YouTube und Co. sperren lassen. Insgesamt sollen 13 Angebote durch die militärischen Internetanschlüsse nicht mehr zu erreichen sein – ob sich auch YouPorn darunter befindet ist zwar unbekannt, aber durchaus wahrscheinlich.

Grund für die Blockierung der Seiten sei hauptsächlich das hohe Datenaufkommen, dass die Netze arg belasten würde. Aber auch Sicherheitsrisiken wären für die Entscheidung von Bedeutung gewesen.

Keine Kommentare: