Mittwoch, 16. Mai 2007

Google Universal Search angekündigt! Google Experimental enthüllt!

Während der heutigen Searchology Pressekonferenz die Google abgehalten wurde, hatte Marissa Mayer mehrere Ankündigungen zur Zukunft des Suchmaschinenbetreibers gemacht. Unter anderem, so Google Blogoscoped und Google in einer Pm, arbeite man an einer Überarbeitung der Infrastruktur und Algorithmen um Google Universal Search zu kreieren. Eine Suche, die alle Suchergebnisse (Standardsuche, Video-Suche, Local, Google News etc.) zu einem umfassenden Suchresultat vereinen soll.

Auch das neue Google-Design, dass seit einiger Zeit getestet wird, war Thema. Es soll bald für alle zum Standard werden und das bisherige ersetzten. Darüber hinaus sollen bei Sucheingaben auch Verweise auf weitere Google-Suchen angezeigt werden. Eine Suche nach Alexis Bledel wird etwa Links zur Bildersuche und Google News liefern.

Eine der wohl wichtigsten und interessantesten Ankündigungen war allerdings Google Experimental. Ein neuer Service, bei dem User neues und experimentelles aus Mountain View testen und begutachten können. Darunter "Timeline and map views", "Keyboard shortcuts", "Left-hand search navigation" und "Right-hand contextual search navigation".

Eines der ersten Experimente auf der Seite erlaubt es dem User seine Suchresultate mit einer Karte oder Zeitleiste zu verbinden. Etwa, wenn jemand bei Google Experimental nach "Albert Einstein" sucht, kann er auswählen ob er die Resultate auf einer Karte die mit Ergebnissen auf Websiten in Verbindung stehen haben will oder eine Zeitleiste, die die Geschichte von Albert Einsteins Leben zeigt.

Ein weiteres Test-Feature das angekündigt wurde soll "Cross Language Information Retrieval" sein. Ein System, bei dem du Suchanfragen in deiner Sprache anforderst aber auch fremdsprachige Resultate geliefert bekommen kannst, die von Google (in mehr oder minder guter Qualität) übersetzt werden (wenn ich das richtig verstanden habe ;-). Zu erwarten sei dieser Service allerdings erst in mehreren Monaten.

Ein System das uns schon in den nächsten Wochen über den Weg laufen könnte ist "Searching for meaning". Es kann aus Schlüsselwörtern komplexe Anfragen erkennen und feststellen können, was der User wünscht – etwa Angaben von Ortsentfernung, Zeiten in entsprechenden Regionen etc.

Keine Kommentare: