Samstag, 19. Mai 2007

Google will Feedburner übernehmen

Da köchelt es mal wieder die Gerüchteküche.

Wie die Jungs von Vecosys aus einer 'sehr vertrauenswürdigen' Quelle erfahren haben, will Google den Web- und RSS-Service Feedburner übernehmen. 100 Millionen Dollar soll Google das gelobte Web2.0-Unternehmen wert sein, dass es den über 400.000 Kunden erlaubt ihre RSS-Feeds mit Werbung und Bookmarkdiensten zu versehen.

Profitabel wäre der Deal sicherlich für beide Seiten. Aber insbesondere Google könnte sich durch die Akquisition mal wieder einen weiteren Vorteil verschaffen. Schließlich stellt auch Werbung in RSS-Feeds einen wachsenden Anteil an der Onlinewerbung dar, welche Google überhaupt zu einem gewinnbringenden Unternehmen macht.

Keine Kommentare: