Dienstag, 8. Mai 2007

Neue Werbeform: Google Gadgets Ads

Angeblich, so berichten zumindest so einige Quellen, soll Google eine neue Werbeform testen: Die Gadgets Ads. Diese sollen eine mehr oder minder flexible Werbefläche sein und wechselnde Inhalte in Form von Feeds, Videos und Flash wiedergeben können.

Wahrscheinlich ist also, dass sie auf der gleichen Grundlage wie die Gadgets von iGoogle basieren und dem entsprechend leicht vom Werbenden bearbeitet und angepasst werden können.

Wie Garett Rogers sogar vermutet würden sie auf der personalisierten Starseite von Google eingepasst werden, was ich allerdings für unwahrscheinlich halte. Google ist schließlich für einen werbefreien Einstieg ins Internet bekannt – und darüber hinaus, so auch Haochi von googlified, würde eine derartig aufdringliche Platzierung von Werbung die User nur verärgern.

Stattdessen meine ich, dass diese Werbeform höchstwahrscheinlich recht intelligent eingesetzt werden könnte. Auf einem gut besuchten Blog über Football wird über die Gadgets Ads etwa ein Sport-Nachrichtenticker auf NBC angepriesen – oder es werden sogar Auszüge aus diesem angezeigt.

Zumindest etwas in dieser Art könnte ich mir gut vorstellen.

Starten soll das ganze übrigens im Sommer dieses Jahres.

Keine Kommentare: