Samstag, 2. Juni 2007

DoubleClick-Deal: Google hat Microsoft nicht überboten

Schon seit der Übernahme von DoubleClick hat man sich gefragt, ob Google Microsoft überboten habe, oder ob sich der Riese aus Redmond einfach nur aus den Verhandlungen zurückgezogen hat. Nun hat Microsoft-Chef Steve Ballmer mit den Gerüchten und Vermutungen aufgeräumt.

Meldungen wonach Google Microsoft überboten habe, bezeichnete er gegenüber der Wirtschaftswoche als einfach falsch.

Nein, Google hat uns nicht überboten. Die genauen Details des Bieterprozesses darf ich leider nicht verraten – aber ich kann auf keinen Fall stehen lassen, dass Sie behaupten, Google hätte uns überboten. Denn das stimmt schlichtweg nicht. Die ganze Geschichte ist viel komplexer. Der Besitzer von Doubleclick war ein Finanzinvestor, der – wenn er gewollt hätte – bei dieser Transaktion definitiv mehr Geld hätte verdienen können. Sie müssen ihn fragen, warum er darauf verzichtet hat.

Keine Kommentare: