Montag, 25. Juni 2007

Google will Zensur bekämpfen

Nicht ganz uneigennützig hat sich Google nun entschlossen, gegen die sich mehrende Zensur im Web vorzugehen. Laut der USA Today (ja, die schreibt auch mal was gescheites) wandte sich das kleine Unternehmen aus Mountain View kürzlich an die US-Regierung und forderte diese auf, sich vermehrt gegen Zensur im Internet stark zu machen. Insbesondere das Handelsministerium sollte gegen derartige Praktiken vorgehen, da diese eine nicht unerhebliche Barriere für den freien Handel darstellen.

Der starke Anstieg der Zensur durch Regierungen in Asien und dem Mittleren Osten, so Google, sei eine Gefährdung für Geschäftsmodelle die auf Werbung und Anzeigenvermarktung basieren.

In Verbindung mit der kürzlichen Kritik an den Überwachungsplänen der Deutschen Regierung könnte man beinahe denken, dass Google eine Charme-Offensive gestartet hat. Zumindest scheint die kritische und auf Datenschutz bedachte Seite des Suchmaschinengiganten ganz gut anzukommen.

Keine Kommentare: