Samstag, 2. Juni 2007

Verbotener TV-Sender nun bei YouTube

Der kürzlich von der venezolanischen Regierung abgeschaltete TV-Sender Radio Caracas Television (RCTV) will seine kritische Berichterstattung nicht gänzlich unterdrücken lassen und sendet deshalb nun bei YouTube.

Seit vergangenem Sonntag ist die Lizenz des TV-Senders offiziell beendet und eine neue wurde durch den Präsidenten Hugo Chavez verweigert, da sich der Sender kritisch gegenüber dem Regime und aktiv für oppositionelle Bewegungen einsetzte. Angeblich habe der Sender auch gegen mehrere Mediengesetze verstoßen, was etliche Menschen zu mehrmaligen Protesten veranlasste.

Laut CNN zog ein Teil des TV-Senders, der Stab der Sendung El Observador, nun zu YouTube um. Mit einer kleinen Redaktion und Besetzung arbeitet man weiterhin an einer regelmäßigen Sendung, die dann bei dem bekannten Videoportal veröffentlicht wird. Weiterhin soll die Sendung aber auch von einem ehemaligen Partnersender in Kolumbien übernommen und zu später Stunde ausgestrahlt werden. Hierdurch könnten zusätzlich zu den YouTube-Nutzern 800.000 Menschen in Venezuela erreicht werden.

Mittlerweile hat sich die Sendung "El Observador" zu einer der meist gesehenen auf Googles Videoportal entwickelt.

Keine Kommentare: