Freitag, 15. Juni 2007

YouTube: Urheberrechtsfilter bald im Einsatz

Wie Golem.de schreibt gibt’s Neuigkeiten zu YouTubes Filtersystem für urheberrechtlichgeschützte Werke. Dabei sind auch ein paar Details wie das System funktionieren soll.

Laut YouTube-Gründer Steve Chen wird seit Monaten hart an der Erkennung von Inhalten gearbeitet, so dass das System schon in nicht allzu ferner Zukunft eingesetzt werden kann.

Die Basis des Filters in ein recht simples Prinzip: YouTube bekommt von Labels, Medienkonzernen etc. Material zur Verfügung gestellt, welches per Software mit hochgeladenen Videos abgeglichen wird. Falls man an verschiedenen Schlüsselstellen Gemeinsamkeiten mit dem Referenzmaterial findet, wird das Video geblockt – und später eventuell gelöscht. Im Audiobereich soll es ähnlich funktionieren, wobei hierbei die Technik von Audible Magic zum Einsatz kommen.

Da bleibt natürlich die Frage wie zuverlässig das System arbeitet. So könnte es bei farbverfälschten Videos durchaus Probleme geben. Und wie es mit der Geschwindigkeit der Software aussieht ist ebenso fraglich.

Keine Kommentare: