Samstag, 28. Juli 2007

YouTube: Urheberrechtsfilter könnte im September starten!

Schon seit langem hat Google einen Urheberrechtsfilter für YouTube angekündigt, mit dem man den Urheberrechtsverletzungen und damit dem Wehklagen der Industrie zu Leibe rücken will.

Dieser Filter, so habe ich schon vor einiger Zeit geschrieben, soll auf einem recht simplen Prinzip beruhen: YouTube bekommt von Labels, Medienkonzernen etc. Material zur Verfügung gestellt, welches per Software mit hochgeladenen Videos abgeglichen wird. Falls der Filter an verschiedenen Schlüsselstellen Gemeinsamkeiten mit dem Referenzmaterial findet, wird das Video gesperrt.

Laut der PCWorld, hat ein Anwalt von Google im Viacom-Prozess - am Freitag - nun angegeben, dass man sehr intensiv an der so genannten "Fingerprint Technology" arbeite und sie schon im Herbst zum Einsatz kommen kann. Als Startmonat könnte sogar September in Frage kommen, wenn alles gut läuft.

"Wir hoffen das wir die Testphase abschließen können und die Technologie im Herbst bereitsteht, allerdings ist dieses eine der kompliziertesten technischen Unternehmungen, die wir jemals angegangen sind", so später ein Sprecher von YouTube, " (...) wie aber bei allen hochkomplizierten Technologien ist es schwierig ein spezifisches Startdatum anzugeben."

Keine Kommentare: