Sonntag, 19. August 2007

American Airlines verklagt Google

Wieder wurde eine Klage gegen Google eingereicht. Diesmal von der Fluggesellschaft American Airlines. Die bekannte US-Fluglinie sieht durch Googles AdWords-Anzeigensystem die eigenen Rechte verletzt, da in diesem – auch von Konkurrenten – die KeyWords "American" und "Airline" (bzw. auch "Airlines") genutzt werden können, um eine Anzeige aufzugeben.

Problematisch ist hierbei, dass "American Airlines" als zusammenhängendes KeyWord von Google freilich untersagt worden ist. Wortkombinationen wie beispielsweise "American Hero Canadian Airline" oder auch "American Car Transportation Airline" sind natürlich weiterhin möglich, was von der Fluggesellschaft dennoch als Markenrechtsverletzung gedeutet wird. Auch "AA.com" soll angeblich als Keyword für AdWords freigegeben sein.

American Airlines fordert daher von Google, derartige Praktiken zu unterlassen und Schadensersatz in unbekannter Höhe zu erstatten.

[via heise.de]

Keine Kommentare: