Montag, 13. August 2007

Google mischt im Musikmarkt mit

Momentan ist das ganze noch etwas nebulös: Angeblich gehen Google, Universal und ein StartUp, genannt gBox, gegen iTunes und Co. ins Rennen. Über Ads bei Google sollen DRM-freie Musikstücke aus dem Hause Universal zum Kauf angepriesen werden, die wiederum durch die – bisher unbekannte – Firma gBox an den Mann gebracht werden sollen.

Anders als vermutet werden könnte, wird Google nicht am Umsatz beteiligt, sondern nur die Gebühren für die Werbeanzeigen einfahren.

Keine Kommentare: