Freitag, 10. August 2007

Google wird nicht schwarz! Trotzdem ist man grün!

Seit einiger Zeit geistert das Gerücht durch's Netz und die Medien, dass eine schwarze (statt weiße) Google-Startseite enorm Energie sparen könnte. Google ist nun, wie man verkündet, dem Gerücht nachgegangen und musste feststellen, dass da nicht wirklich viel dran ist.

Grund ist, dass mittlerweile Fachbildschirme 75% des Marktes dominieren. Und bei diesen ist der Stromverbrauch fast unabhängig davon, ob sie eine weiße oder schwarze Fläche darstellen – in manchen Fällen kann die Darstellung von Schwarz den Energieverbrauch sogar noch erhöhen.

Nichtsdestoweniger, so die Googler, will man natürlich was für die Natur und das Klima tun und stürzt sich deshalb ins Climate Savers Computing. Dieses soll die Stromverschwenderei bis 2010 um knapp 50% senken.

Keine Kommentare: