Dienstag, 14. August 2007

Yahoo! befriedigt mehr als Google

Seit einigen Jahren geht die University of Michigan der Frage nach, wie zufrieden die Nutzer der großen Webportale und Suchmaschinen sind. Bisher hatte Google stets vorne gelegen und die meisten seiner Benutzer vollkommen "befriedigt" --- Nun allerdings gelang es Yahoo! Google die Führung abzujagen.

In der, nach einem Punktesystem geordneten, Statistik hat Yahoo! seit dem vergangenen Jahr bei der Nutzerzufriedenheit stark aufgeholt und ist bei der Zufriedenheitsskala auf 79 von 100 Punkten geklettert. Google dagegen scheint nicht mehr alle Nutzer vollends zufrieden zu stellen und sank dagegen um einige wenige Prozente auf 78 von 100 Punkten.

Die neuerliche Führung von Yahoo! erklärt man sich mit einem relativ einfachen Punkt: Google ist zwar weiterhin der unangefochtene Marktführer in Sachen Suche und hat auch andere hervorragende Produkte hervorgebracht. Allerdings scheint Google diese weiteren Features (Maps, Docs & Speadsheets, iGoogle etc.) nicht genügend zu promoten – weshalb diese von den Nutzern praktisch übersehen werden.

"Der durchschnittliche Nutzer, der zu Google geht, sieht keine Unterschiede zu Google von vor drei Jahren", so einer der Statistiker und Marktforscher.

Und, um ehrlich zu sein, diese Auswertung und Theorie überrascht mich wenig. Es gibt etliche Nutzer die Google nur zur Suche benutzen und bisher noch nie auf den "Mehr »"-Button gedrückt haben oder anschließend, ob der vielen Zeichen und Texte, schnell wieder weg klickten.

Keine Kommentare: