Dienstag, 11. September 2007

Die Google NASA-Connection: Googles Boeing 767 parkt auf Regierungsgelände

Google scheint in der NASA, der US-Raumfahrtbehörde, einen guten Freund gefunden zu haben. So arbeitet man in Sachen Datenverarbeitung, Google Earth & Sky schon ziemlich erfolgreich zusammen und scheint sich nun auch mit Parkplätzen aufzuhelfen.

Wie zunächst Valleywag schrieb, war der berüchtigte Google Jet, eine Boeing 767, kürzlich auf dem Moffett Federal Airfield nahe Mountain View gesichtet worden. Dieses wäre nichts Besonderes, wenn dieser Flughafen nicht der NASA gehören würde und eigentlich für die private Nutzung gesperrt ist.

Der San Francisco Chronicle bestätigte nun die Beobachtungen und dass Google offensichtlich beschränkte Landerechte zugestanden worden waren. Auch einen Hangar sollen die Google-Gründern gleich angemietet haben, um das Flugzeug unter zustellen.

Bei den Behörden sorgt die Thematik derweil für Kopfzerbrechen. So sorgt man sich um die mögliche Lärmbelästigung und stellte daher eine Anfrage an die NASA, um die Situation zu klären.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Verschwörung!Verschwörung!Verschwörung!

Anonym hat gesagt…

Da sieht man mal welchen EInfluss Google hat.